Liebe Gäste,

wir möchten Sie über unsere Öffnungszeiten in der Weihnachtswoche informieren.

25.12.2022 + 26.12.2022 11.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Ab 15 Personen stimmen wir nach Ihren Wünschen ein Menü ab.

31.12.2022 ab 18.30 Uhr
Silvestermenü
Mit musikalischer Begleitung
95 Euro pro Person

Spumante Veneto • Magentratzerl

★ ★ ★

Avocado Lachstatar • Meerrettichcreme

Risotto • Pilze • schwarzer Trüffel

Loup de mer • Riesengarnele gegrillt • Ratatouille • Weißweinsauce

Zitronensorbet

Kalbsrücken • Nußkruste • Steinpilz- Kartoffelgratin • Backpflaumensauce

Spekulatius Mousse • Datteln

★ ★ ★

Mitternachtssnack Reichlmayr Weißwürste

Ihr Alter Wirt, Familie Hulaj

WILLKOMMEN IN UNSEREM LANDGASTHOF
UND HOTEL ALTER WIRT IN UNTERSCHLEIßHEIM

In den stilvoll eingerichteten Gasträumen spiegelt sich Traditionsverbundenheit, gepaart mit behaglichem Komfort wider. Im Landgasthof und Hotel Alter Wirt erwartet Sie eine authentische, abwechslungsreiche Küche und die Empfehlung kulinarischer, regionaler Spezialitäten nach Saison und Jahreszeit. Der Landgasthof und Hotel Alter Wirt befindet sich im historischen Ortskern von Unterschleißheim. Die Nähe zu München und die verkehrsgünstige Anbindung an das süddeutsche Autobahnnetz, sowie der nur 10 km entfernte Flughafen machen den Landgasthof „Alter Wirt“ zu einem idealen Ausgangspunkt für Ihre geschäftlichen Aktivitäten. Ob Sie in einem unserer komfortablen Zimmer des Hotels übernachten, Ihre Hochzeit in unserem historischen Ballsaal feiern oder gemütlich in unserem Biergarten etwas essen und trinken möchten. In unserem Landgasthof und Hotel Alter Wirt erleben Sie bayrische Gastfreundschaft und die gemütliche Atmosphäre eines Restaurants.

Geschichte

Alle bisher bekannten Quellen deuten darauf hin, dass unser Haus zu einem jener drei Anwesen gehörte, die Graf Ekkehard von Scheyern im Jahre 1180 dem gleichnamigen Benediktinerkloster schenkte. Die erste Bestätigung des „Zapfenrechts“ wurde im Jahre 1480 ausgesprochen. Im Jahre 1920 brannte der „Alte Wirt“ bis auf die Grundmauern nieder. Als vermutete Brandstifter wurde die sogenannte „Weiße Garde“ genannt, die München mit Einbruch der Dunkelheit verlassen musste und sich hier einquartiert hatte. Der Umbau von 1993/94 hat wesentliche Teile des alten Baubestandes gesichert. Die Eingangstüre wurde rekonstruiert. Sowohl der Herrgottswinkel, als auch das Musikzimmer entsprechen dem Ursprungszustand. Der herrliche Ballsaal zeigt die wesentlichen Merkmale des Jahres 1923. Heute präsentiert sich der denkmalgeschützte „Alte Wirt“ in gastronomischer, technischer, ökologischer und energetischer Hinsicht auf dem neuesten Stand.

Wir heißen Sie herzlich Willkommen